Drucken

Aktuell

<< <  Seite 4 von 5  > >>

Dr. Weskott zur DermoDyne Lichtimpfung

Aktuelle Studie der Uni-Hautklinik Mainz zeigt gute klinische Ergebnisse.

Die Zeitschrift Dermaforum befragt Hautärzte zur Lichtimpfung.

Das Neurodermitis-Portal jucknix berichtet über die Lichtimpfung.

23. Mainzer Allergie Workshop

Stellungnahme von Prof. Dr. med. Dietrich Abeck (München) zur Lichtimpfung.

FOCUS berichtet in der Ausgabe 35/2009 über die Lichtimpfung.

facebook LichtKlinik
Collage

Was ist die DermoDyne Lichtimpfung?

Bei der DermoDyne R Lichtimpfung R handelt es sich um eine neuartige Hautbestrahlung mit gepulstem Blaulicht, die keine schädlichen UV-Anteile enthält.

Monate- und zum Teil jahrelange Wirkungen wurden u.a. bei Patienten mit Neurodermitis, Nahrungsmittel­allergien mit Hautbeteiligung, Schuppenflechte und Psoriasis mit Gelenkbeteiligung beobachtet.

Eine aktuelle Studie der Hautklinik der Johannes Gutenberg-Universität Mainz zeigt, daß DermoDyne das Immunsystem der Haut nicht unterdrückt. Die beobachteten Effekte sprechen für eine langfristige Wirkung im Sinne einer Herab-Regulation der Entzündung.

Für Kleinkinder und Säuglinge, bei denen z.B. eine UV-Lichttherapie wegen bestehender Krebsrisiken nur sehr eingeschränkt einsetzbar ist, stellt die DermoDyne Lichtimpfung eine der aussichtsreichsten therapeutischen Alternativen da.